Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Der erfolglose Student Alex liebt die schöne Cathy. Als das Paar auf dem Campus in eine Auseinandersetzung verwickelt wird, schwingt sich ein buckliges Ungetüm vom Glockenturm und rettet Cathy. Bob, der verwahrloste Retter, kann sich nur unartikuliert ausdrücken und soll in eine psychiatrische Klinik eingewiesen werden. Doch Dr. Webster setzt durch, daß Bob unter Aufsicht von Alex in seinem Turm bleiben kann. Binnen eines Semesters wird aus dem Wilden ein nützliches Mitglied der Gesellschaft. Nur seine Liebe zu Kathy und die Mißgunst einer Psychologin, die seine Gefährlichkeit auch mit unfairen Mitteln beweisen will, verhindern um ein Haar den Erfolg.

Schrille Komödie zwischen Campus und Psychiatrie um einen sprachbehinderten Buckligen der sich dem "normalen" Leben stellen will. Mit Tom Skerrit ("Alien") und Corey Parker ("Biloxi Blues").

Kritik

Von Arnon Milchan ("Der Rosen-Krieg") produzierte Komödie, die es weder in den USA noch in Deutschland in die Kinos geschafft hat. Dabei ist die Grundidee, eine Kreuzung des Kaspar Hauser mit dem Glöckner von Notre Dame, durchaus witzig. Drehbuchautor und "Ungetüm" Allan Katz merkt man den Spaß bei den Dreharbeiten deutlich an, und das Darstelleraufgebot von Corey Parker ("Die Uni meiner Träume") bis Tom Skerritt ("Poltergeist III") ist eindrucksvoll. Schade ist nur, daß es mit ihnen nicht gelingt, die amüsante Ausgangssituation über die vollen 90 Minuten unterhaltsam weiter zu entwickeln.

Wertung Questions?

FilmRanking: 35922 -3191

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Big Man on Campus

Kinostart: nicht bekannt

USA 1988

Genre: Komödie

Originaltitel: Big Man on Campus

Regie: Jeremy Kagan

Drehbuch: Allan Katz

Musik: Joseph Vitarelli

Produktion: Arnon Milchan

Kamera: Bojan Bazelli