Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Beyond the Reach

Ben, der seine Brötchen als Touristen- und Jagdführer in der Mojave-Wüste verdient, wurde eben erst von seiner Freundin verlassen und befindet sich daher etwas in der psychischen Schieflage, als aus der Stadt der schwerreiche John Madec mit seinem hochgerüsteten Mercedes SUV herbei reist, um einfach irgend etwas abzuknallen. Erwischen tut er dann einen einsamen Wandersmann, was wiederum vertuscht werden muss. Und als Madec den Jagdführer nicht bestechen kann, schickt er ihn in die Wüste. Wo er tunlichst sterben soll.

Als Touristenführer Ben den schwerreichen Jäger Madec in die Wüste begleitet, wird er unversehens zum Gejagten. Superstar Michael Douglas hat sichtlich seinen Spaß als Bösewicht in diesem flott inszenierten Survivalthriller.

Kritik zu Beyond the Reach

Menschenjagd in flirrender Hitze vor gleißenden Wüstenkulissen in einem actiongeladenen kleinen Survivalthriller mit Stil, Spannung, und einem in die Jahre gekommenen, aber glänzend aufgelegten Michael Douglas in der Bösewichtrolle. Der will sein Opfer (Jeremy Irvine aus "Große Erwartungen") nicht so einfach erschießen, sondern in der Wüste verdursten lassen. Damit erschöpfen sich bereits die Originalitäten, der Rest ist überraschungsfrei, geradlinig, unterhaltsam.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Beyond the Reach

Kinostart: nicht bekannt

USA 2014

Genre: Thriller

Originaltitel: Beyond the Reach

Regie: Jean-Baptiste Leonetti

Drehbuch: Stephen Susco

Produktion: Michael Douglas, Stephen Susco, Robert Mitas

Kostüme: Lahly Poore

Kamera: Russell Carpenter

Schnitt: Adam Wolfe

Ausstattung: Clark Hunter