Kinostart: nicht bekannt

Daniel Duval
als Walter Gassman

Elodie Yung
als Tao

MC Jean Gab'1
als Molko

La Fouine
als Ali-K

James Deano
als Karl

Handlung

Fünf Jahre sind vergangen, seit Damien und Leito, der Flic und der Gauner aus der Pariser Trabantenstadt, in Teamarbeit einen Atomanschlag verhinderten. Doch viel zum Besseren gewandelt hat sich seither nicht im Banlieue 13. Im Gegenteil: Drogenhandel und ethnische Gangkonflikte bestimmen den Ghettoalltag. Um das Problem ein für allemal zu lösen (und anstelle des Banlieues Luxushäuser hochzuziehen), zettelt eine Gruppe krimineller Cops im Verbund mit Stadtplanern Krieg an zwischen Gangs und Polizei. Doch Damien und Leito sind auf der Hut.

Als Geschäftemacher und kriminelle Cops Krieg im Banlieue anzetteln, obliegt es einem bewährten Cop-Gauner-Gespann, das Schlimmste zu verhindern. Von Luc Besson produziertes Sequel eines französischen Actionthrillers.

Kritik

Als 2006 der von Luc Besson produzierte Actionthriller "Ghettogangz" in Deutschland erschien, waren Fach- und Fanforen voll des Lobes für die rasante Dynamik, den schwarzen Humor und die spektakuläre Stunt-Artistik der aus dem Parcour-Sport stammenden Hauptdarsteller. Im Sequel ist der Regisseur ein anderer, der Look etwas glatter und die Geschichte etwas konfuser, doch für atemlose Gefechte, Verfolgungsjagden und ein hohes Maß an makabrer Situationskomik ist gesorgt. Tourt mit dem Fantasy Filmfest 2009 und enttäuscht die Fans nicht.

Wertung Questions?

FilmRanking: 33753 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Banlieue 13 - Ultimatum

Kinostart: nicht bekannt

Frankreich 2009

Genre: Thriller

Originaltitel: Banlieue 13 - Ultimatum

Regie: Patrick Alessandrin

Drehbuch: Luc Besson

Musik: Alexandre Mahout

Produktion: Luc Besson

Kostüme: Thierry Delettre

Kamera: Jean-François Hensgens

Effekte: Alain Carsoux, Georges Demetrau

Schnitt: Julien Rey

Ausstattung: Hugues Tissandier