Ohne "Justice League", dafür mit viel Action: Die spektakuläre Comic-Adaption schildert Arthur Currys (Jason Momoa) Entwicklung zu Aquaman.

Kinostart: 20.12.2018

Handlung

Er ist Mittler zwischen zwei Welten, ohne von seinem Schicksal zu wissen: Arthur (Jason Momoa) wächst als Sohn von Thomas Curry (Temuera Morrison) relativ normal auf. Seine Mutter jedoch ist Königin Atlanna (Nicole Kidman), und damit ist Arthur rechtmäßiger Thronfolger des verborgenen Königreichs Atlantis. 

Zusammen mit Mera (Amber Heard) macht sich Arthur auf die lebensgefährliche Suche nach dem Zugang zu Atlantis - nur um festzustellen, dass dies nur der erste Schritt eines Abenteuers ist, das seine Vorstellung übertrifft. Denn Atlantis selbst ist in Aufruhr, erbitterte Rivalen machen Arthur seinen Thron streitig und er entdeckt erst langsam seine spektakulären Fähigkeiten.

Vor allem aber setzen dunkle Kräfte alles daran, sowohl unsere Welt als auch Atlantis durch Naturkatastrophen epochalen Ausmaßes ins Chaos zu stürzen. Das Schicksal von Milliarden Menschen und Atlantern liegt urplötzlich in den Händen von Arthur Curry ...

 

Kritik

Die Filmemacher nehmen sich angenehm viel Zeit, um die Historie aufzuarbeiten. Elemente aus "Star Wars" (Raumschiffe), "Thor" (hoch entwickelter "Planet") und "Avatar" (Farbgebung) werden zudem gut kombiniert. Auffällig mau sind "Außenaufnahmen", die erkennbar im Studio nachgedreht wurden. Die Dialoge und die teils unfreiwillig komische Musik (z.B. Pitbulls Version von Totos "Afrika") sind auch verbesserungswürdig. Überraschend schlecht spielt Oscar-Gewinnerin Nicole Kidman, die sich mit ihrer Leistung hier eher für eine "Goldene Himbeere" empfiehlt.

Fazit: "Aquaman" bietet riesige CGI-Schlachten und tolle Comicbilder für Popcorn-Fans, spektakuläre "Unterwasser"-Effekte und einen spielfreudigen Jason Momoa, der alle Makel mit einer seiner typischen Haka-Bewegungen wegwischt. Selbst beim kitschigen Ende kann so ein Auge zugedrückt werden.

Extras

Nach dem Erfolg von "Aquaman" mit Jason Momoa kommt nun die Fortsetzung © Warner

"Aquaman 2“ kommt!

"Aquaman 2“ ist offiziell in Arbeit. Ob Jason Momoa zurückkehrt, ist noch nicht final bestätigt, aber sehr wahrscheinlich.
Die ersten Kritiker-Stimmen loben den "Aquaman"-Solofilm mit Jason Momoa total

Die ersten US-Stimmen: So wird „Aquaman“ mit Jason Momoa

Die Previews zu „Aquaman“ sind in den USA gelaufen. Jetzt melden sich erste Kinogänger über Social Media und halten sich nicht zurück mit ihrer Kritik, die zum Glück spoilerfrei ist.

Wertung Questions?

FilmRanking: 27 -2

Filmwertung

Redaktion
4
User
3.9
Deine Wertung

Action

Red.
5
User
4.1
Deine Wertung

Humor

Red.
3
User
3.8
Deine Wertung

Gefühl

Red.
3
User
3.8
Deine Wertung

Spannung

Red.
4
User
4
Deine Wertung

Anspruch

Red.
2
User
3.7
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 20.12.2018

USA/Australien 2018

Länge: 2 h 24 min

Genre: Action

Originaltitel: Aquaman

Regie: James Wan

Drehbuch: Will Beall

Musik: Rupert Gregson-Williams

Produktion: Charles Roven, Deborah Snyder, Zack Snyder

Kamera: Don Burgess

Website: https://www.warnerbros.de/kino/aquaman.html

Ticker

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.