Unterhaltsames Kinder- und Jugenddrama mit Denis Moschitto und Jasmin Tabatabai über eine an Asthma erkrankte 13-Jährige, die sich nach Freiheit sehnt und ausbüchst.

Kinostart: 21.09.2017

Handlung

Die 13-jährige Amelie (Mia Kasalo) ist stinksauer auf ihre Eltern. Denn die haben sie nach einem ziemlich heftigen Asthmaanfall kurzerhand in eine Klinik weit weg von ihrer Heimat gesteckt. Für die trotzige Berliner Großstadtgöre, deren Dickkopf allseits bekannt ist, die Höchststrafe.

Eigentlich sollte Vater Lukas (Denis Moschitto) und Mutter Sarah (Susanne Bormann) längst klar sein, dass ihre Tochter so etwas nicht einfach mit sich machen lässt. Amelies Plan lautet daher: abhauen an einen Ort, an dem sie niemand vermuten wird.

So beginnt eine gewagte Flucht hinauf in die Berge, bei der das Teenie-Mädchen schließlich den Jungen Bart (Samuel Girardi) kennenlernt. Während Amelies Ärztin Dr. Murtsakis (Jasmin Tabatabai) und ihre Eltern sie angestrengt suchen, beginnt für Amelie und Bert das größte Abenteuer ihres Lebens.

Kritik

U.a. in Berlin, Emden und beim Goldenen Spatz ausgezeichneter, sympathischer Kinderfilm von Tobias Wiemann um ein stures Mädchen, das durch einen Jungen und ein gemeinsames Bergabenteuer sich besser kennen- und akzeptieren lernt. Susanne Bormann und Denis Moschitto spielen ihre Eltern in der komischen wie auch dramatischen Coming-of-Age-Geschichte vor schöner Naturkulisse.

Wertung Questions?

FilmRanking: 2882 -96

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 6 freigegeben

FSK: ab 6

Kinostart: 21.09.2017

Deutschland/Italien 2017

Länge: 1 h 37 min

Genre: Action

Originaltitel: Amelie rennt

Regie: Tobias Wiemann

Drehbuch: Natja Brunckhorst, Jytte-Merle Böhrnsen

Produktion: Philipp Budweg, Thomas Blieninger

Kostüme: Sabine Keller

Kamera: Martin Schlecht

Schnitt: Andreas Radtke

Ausstattung: Johannes Sternagel

Website: http://www.amelierennt-derfilm.de