Regisseur Kheiron erzählt seine eigene Familiengeschichte, die von Teheran nach Paris führt, als Spielfilm.

Kinostart: 30.06.2016

Kheiron
als Hibat

Leïla Bekhti
als Fereshteh

Gérard Darmon
als Fereshtehs Vater

Zabou Breitman
als Fereshtehs Mutter

Khereddine Ennasri
als Aziz

Sébastien Pouderoux
als Muhamad

Alexandre Astier
als Der Schah

Faycal Safi
als Behzad

Kyan Khojandi
als Barbe

Arsène Mosca
als Gefängnischef

Jonathan Cohen
als Chokri

Eriq Ebouaney
als Adama

Carole Franck
als Catherine Hanriot

Camélia Jordana
als Freundin Maryam

Michel Vuillermoz
als Daniel Bioton

Die Handlung von All Three of Us

Der junge Hibat aus Teheran kämpft gegen das Schahregime und landet für Jahre hinter Gittern. Als er entlassen wird, hat zwar Khomeini das Sagen, aber von Freiheit kann keine Rede sein. Hibat engagiert sich weiter politisch und verliebt sich in Mitstreiterin Fereshteh. Sie heiraten, bekommen einen Sohn, doch die junge Familie muss vor den zunehmenden Repressalien fliehen, landet nach einer Zwischenstation in der Türkei in der Banlieue von Paris, wo sie vor neuen Herausforderungen stehen und auch diese meistern.

Kritik zu All Three of Us

Das berührende Regiedebüt von Schauspieler und Comedian Kheiron erzählt die turbulente Lebensgeschichte sener Eltern. Gefühlvoll, aber auch mit Humor blickt er auf eine Familie, die mit Mut und Zusammenhalt, härtesten Widerständen trotzt. Neben Kheiron agiert die César-ausgezeichnete Leila Bekhti in der zweiten Hauptrolle. "Nur wir drei gemeinsam" wurde beim Filmfestival in Tokio prämiert und für den César nominiert.

Wertung Questions?

FilmRanking: 2982 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 30.06.2016

Frankreich 2015

Länge: 1 h 42 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Nous trois ou rien

Regie: Kheiron

Drehbuch: Kheiron

Produktion: Simon Istolainen

Kostüme: Karen Muller-Serreau

Kamera: Jean-François Hensgens

Schnitt: Anny Danché

Ausstattung: Stanislas Reydellet