Drama um eine Frau, die in ihrem familiären und beruflichen Alltag leidet und immer öfter in ihr Traumleben mit einem anderen Mann flüchtet.

Kinostart: 29.10.2015

Esra Inal
als Esra

Szenenbild aus 8 Sekunden - Ein Augenblick Unendlichkeit mit Fahri YardimFahri Yardim

Fahri Yardim
als Mo

Firat Celik
als Tayfun

Mehmet Kurtulus
als Sami

Salih Kalyon
als Mikail

Sema Poyraz
als Melek

Siir Eloglu
als Hayat

Ceylin Adiyaman
als Ezra, klein

Leonie Benesch
als Helen

Axel Stein
als Detektiv

Devrim Yakut
als Teyze

Demet Gül
als Sevgi

Ilknur Boyraz
als Aylin

Constantin von Jascheroff
als Tom

Masha Tokareva
als Laura

Beyti Engin
als Hoca

Ralph Herforth
als Michael

Miguel Ruiz
als Don Miguel

Grit Boettcher
als Ms. Lobatski

Yilmaz Erdogan
als Dervis

Handlung

Esra lebt als Tochter türkischer Wanderer zwar schon lange in Berlin, hat aber das Gefühl, nicht so richtig in ihrem Leben angekommen zu sein. Immer wieder flüchtet sie sich eine Traumwelt, die nur 8 Sekunden vor der eigenen entfernt ist: Hier erlebt sie jetzt die tollsten Abenteuer, kann so richtig sie selbst sein. Mehr und mehr hat sie das Gefühl, dass mehr hinter dieser Welt steckt, als ihr bewusst ist. Und sie glaubt, dass ein Mann, der ihr immer wieder dort begegnet, der Schlüssel zur Lösung des Geheimnisses ist.

Eine junge Deutschtürkin verliert sich mehr und mehr in ihren Tagträumen und verliert den Boden unter den Füßen. Das deutsche Debüt des renommierten türkischen Regisseurs Ömer Faruk Sorak ist ein Mysterydrama mit tollen Großstadtbildern Berlins.

Kritik

Ömer Faruk Sorak hat sich in seiner Heimat Türkei, aber auch in Deutschland bereits einen Namen gemacht mit Titeln wie "G.O.R.A.". Nun hat es ihm Til Schweigers Barefoot Film ermöglicht, seine unkonventionelle Sichtweise in einem Stoff zu zeigen, der in Berlin entstanden ist. Was als fantasievolle Ich-Suche beginnt, entwickelt sich zusehends zum Mysterydrama, das zwar stets schöne Ansichten Berlins, aber darüber hinaus nicht immer sehr viel mehr bietet. Außer die tolle Hauptdarstellerin Esra Inal, die auch das Drehbuch geschrieben hat.

Wertung Questions?

FilmRanking: 1273 +30

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 29.10.2015

Deutschland/Türkei 2015

Länge: 2 h 1 min

Genre: Drama

Originaltitel: 8 Seconds

Regie: Ömer Faruk Sorak

Drehbuch: Esra Inal, Nuran Evren Sit

Musik: Gustavo Farias

Produktion: Necati Akpinar, Ipek Sorak, Taha Altayli

Kamera: Emmanuel Kadosh

Schnitt: Levent Celebi, Erdinc Cözen

Ausstattung: Deniz Göktürk