Kinostart: nicht bekannt

Luke Perry
als Lane Frost

Stephen Baldwin

Stephen Baldwin
als Tuff Hedeman

James Rebhorn
als Clyde Frost

Handlung

Schon als Kind will Lane Frost Rodeoreiter werden. Als Erwachsener macht er sich in Windeseile einen Ruf als Meister im Umgang mit wilden Stieren. In Las Vegas wird Lane erstmals Rodeo-Weltmeister, allerdings gelingt es ihm nicht, einen legendären Bullen zu besiegen. Der Ruhm hat seinen Preis: In seiner Ehe kriselt es. Lane gelingt es jedoch, sowohl seine Ehe zu retten, als auch den unbesiegbaren Bullen zu reiten. Kurz darauf wird er bei einem Rodeo tödlich verletzt.

Spannendes Rodeo-Drama über den legendären Reiter Lane Frost, der mit 27 Jahren starb. "Beverly Hills 90210"-Star Luke Perry spielt die Hauptrolle.

Kritik

In den USA gilt der mit 27 Jahren verstorbene Lane Frost als Rodeo-Legende. "Beverly Hills 90210"-Star Luke Perry spielt ihn in seiner ersten großen Filmhauptrolle überzeugend. John G. Avildsen inszenierte Lanes Lebensweg im Stil seiner "Rocky"- und "Karate Kid"-Filme als uramerikanische Success Story. Auch wenn manche Rodeoszenen etwas schal ausgefallen sind, steht mit "8 Seconds" ein Hit ins Haus, zumal zahllose Perry-Fans umsonst auf einen Kinoeinsatz gewartet haben.

Wertung Questions?

FilmRanking: 29786 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: 8 Seconds to Glory

Kinostart: nicht bekannt

USA 1994

Genre: Drama

Originaltitel: 8 Seconds to Glory

Regie: John G. Avildsen

Drehbuch: Monte Merrick

Musik: Bill Conti

Produktion: Michael Shamberg

Kamera: Victor Hammer

Schnitt: J. Douglas Seelig