Kinostart: nicht bekannt

François Cluzet

François Cluzet
als Toni Musulin

Bouli Lanners
als Arnaud

Corinne Masiero
als Marion

Juana Acosta
als Natalia

Johan Libéreau
als Viktor

Stephan Wojtowicz
als Direktor von IBRIS

Mireille Franchino
als Svetlana

Jean-Claude Lecas
als Christophe Lepoivron

Karim Leklou
als Bruno Morales

Jean-Michel Correia
als Arbouche

Mohammed Makhtoumi
als Diego

Handlung

Toni Musulin, gelernter Elektriker und Spross jugoslawischer Einwanderer, arbeitet seit zehn Jahren als Fahrer und Sicherheitsmann für eine Geldtransportfirma in Lyon. Zuletzt gab es dabei immer mal wieder Streit mit Kollegen und dem neuen Chef, und auch daheim steckt in der freudlosen Ehe bereits seit längerem der Wurm. So langsam wird es nach Tonis Ansicht Zeit für einen komplexen Befreiungsschlag. Und wie die Kollegen einmal draußen beschäftigt sind, gibt Toni im Panzerwagen Vollgas. Mit 11,6 Mio. Euro im Laderaum.

Ein von seiner privaten und beruflichen Existenz frustrierter Wachmann verfällt auf einen spektakulären Plan. Ein nicht allzu lang zurück liegender Rekordraub dient als Vorlage für dieses dichte französische Kriminaldrama.

Kritik

Fast eine Stunde vergeht, bis Hauptdarsteller Francois Cluzet ("Ziemlich beste Freunde") die ersten Anstalten macht, den größten Raubzug in der französischen Kriminalgeschichte zu begehen. Wenn diese Entwicklung den Zuschauer dann nicht mehr so überrascht, liegt es auch daran, dass der hier maßstabgerecht zugrunde liegende echte Fall Schlagzeilen weit über sein Heimatland hinaus machte. Erstklassiges französisches Kriminaldrama, stilistisch ansprechend in seelenruhige Szene gesetzt.

Wertung Questions?

FilmRanking: 24908 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: 11.6 - The French Job

Kinostart: nicht bekannt

Frankreich 2013

Genre: Thriller

Originaltitel: 11.6

Regie: Philippe Godeau

Drehbuch: Philippe Godeau, Agnès de Sacy

Produktion: Philippe Godeau

Kamera: Michel Amathieu

Schnitt: Thierry Derocles