Zum Inhalt springen

Zu guter Letzt - Filmplakat

Zu guter Letzt
Komödie, Drama (USA 2016)

  • FSK ab 0 freigegeben

Tragikomödie mit Shirley MacLaine als gnadenloser Geschäftsfrau, die sich wegen ihres Nachrufes darauf besinnt, was wirklich zählt.

Mehr zum Film

Zu guter Letzt Zu guter Letzt Zu guter Letzt

Ab 13. April 2017 im Kino

Harriet Lauler (Shirley MacLaine) war einst eine erfolgreiche Geschäftsfrau. Doch auch wenn sie längst im Ruhestand ist, hat sich an ihren Ansprüchen sich selbst und ihrer Umwelt gegenüber nichts geändert. Keiner kann es ihr recht machen, nichts überlässt sie dem Zufall.

Auch ihr Ableben plant Harriet bis ins letzte Detail. Für einen positiven Nachruf in der Zeitung engagiert sie die junge Journalistin Anne (Amanda Seyfried).

Das Problem: Niemand, wirklich niemand hat ein gutes Wort über die alte Kratzbürste zu sagen, die mit ihrer Kontrollsucht alle vor den Kopf gestoßen hat.

Wie soll da ein liebenswertes Porträt der zukünftig Verstorbenen herauskommen?

Harriet hat ein Einsehen und will die eigene Biografie noch einmal aktiv umschreiben. Dazu muss sie sich unter anderem mit ihrer Tochter Elizabeth (Anne Heche) versöhnen, die sie seit Jahren nicht gesehen hat.

So unternehmen Harriet und Anne zusammen mit der 9-jährigen Brenda, die sie unter kuriosen Umständen in einem Gemeindezentrum für schwer erziehbare Kinder aufgelesen haben, einen Trip, der alles verändert.

Es ist nie zu spät, etwas Neues zu beginnen: Hollywood-Ikone Shirley MacLaine führt in dieser ebenso witzigen wie warmherzigen Generationenkomödie ein grandioses Schauspielensemble an. Mit Anne Heche und "Mamma Mia"-Star Amanda Seyfried dreht Shirley MacLaine als widerborstiger Drachen noch einmal so richtig auf.

Credits

USA 2016 — 108 Min.
FSK ab 0 freigegeben