Zum Inhalt springen

Zaina, Königin der Pferde - Filmplakat

Zaina, Königin der Pferde
Drama

  • FSK nicht bekannt

Wie ein Märchen aus 1001 Nacht: Ein wildes junges Mädchen bricht mit den Traditionen ihres Stammes und nimmt am berühmtesten Pferderennen des Orients teil.

Mehr zum Film

Ab 19. Oktober 2006 im Kino

"Du sollst fliegen ohne Flügel, du sollst siegen ohne Schwert." Diese Worte des Propheten Mohammed begleiten die Erschaffung des Pferdes. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass das edelste, anmutigste und vielleicht schönste aller Rösser der Vollblutaraber ist. Zaïna - Königin der Pferde erzählt eine berührende Geschichte aus der Wiege der Araber, den unendlichen Weiten, imposanten Wüsten und Bergen Nordafrikas.

Es ist die Geschichte eines stolzen, mutigen Mädchens mit einem großen Traum: Zaïna (Aziza Nadir) will beim Agdal, dem berühmtesten Pferderennen des Orients, mitreiten. Doch nur Männern steht diese Ehre zu. Zaïnas Geschichte beginnt aber bereits vor ihrer Geburt. Denn schon ihre Mutter Selma war mutig genug, um als Mann verkleidet am Agdal teilzunehmen.

Doch man kam ihr auf die Schliche, und Selma, bereits schwanger, wurde, den Stammesregeln gehorchend, von ihrem Mann verstoßen. So lernt Zaïna ihren Vater, den Nomaden Mustapha (Sami Bouajila), erst nach dem Tod ihrer Mutter kennen. Nur widerwillig folgt die Zwölfjährige dem ihr unbekannten Mann, der gerade auf dem Weg ist, die edelsten Rösser nach Marrakesch zu bringen, wo sie im Agdal laufen sollen. So wie der feurige Hengst Zingal, der es Zaïna vom ersten Augenblick an angetan hat. Sie lernt, ihn zu reiten, und rettet mit seiner Hilfe sogar ihrem Vater das Leben. Anfangs ist es nur die Leidenschaft für die Pferde, die Zaïna und Mustapha verbindet. Doch auf dem mühseligen, gefährlichen Weg durchs Atlasgebirge nach Marrakesch, verfolgt vom einflussreichen Omar (Simon Abkarian), der Zaïna für sich beansprucht, fasst das Mädchen Vertrauen zu seinem Vater. Zaïna erfährt vom Schicksal ihrer Mutter, den Zwängen der Stammeskultur und der Vergangenheit, die ihren Vater mit Omar verbindet. Auf dieser Reise entscheidet sich Zaïnas Zukunft. Denn wieder wird ein als Mann verkleidetes Mädchen am Agdal teilnehmen.

Credits

2005 100 Min.
FSK nicht bekannt

  • OT: Zaïna, cavalière de l'Atlas
  • Regie: Bourlem Guerdjou
  • Darsteller: Simon Abkarian, Sami Bouajila