Zum Inhalt springen

Monsieur Pierre geht online - Filmplakat

Monsieur Pierre geht online
Komödie (Frankreich 2017)

  • FSK ab 0 freigegeben

Ein Witwer entdeckt die fabelhafte Welt des Internets und die süßen Verlockungen der Anonymität.

Mehr zum Film

Monsieur Pierre geht online Monsieur Pierre geht online Monsieur Pierre geht online Monsieur Pierre geht online Monsieur Pierre geht online

Ab 22. Juni 2017 im Kino

Der großartige Pierre Richard ("Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh") zeigt in der hintersinnigromantischen Verwicklungs-Komödie, wie zeitgemäß er sein Publikum begeistern kann.

Richard spielt den griesgrämigen Witwer Pierre, der Veränderungen hasst und sich lieber Erinnerungen an gute Zeiten hingibt. Seine Tochter Sylvie (Stéphane Bissot) will ihn unbedingt wieder ins wahre Leben zurückholen. Was gibt es da besseres als das Internet?

Sie bringt ihn mit Alex (Yaniss Lespert) zusammen, erfolgloser Autor und neuer Freund ihrer Tochter Juliette. Ihr Hintergedanke: Mit dem Geld für die Online-Nachhifestunden kann Alex wenigstens etwas zum Lebensunterhalt beitragen.

Die beiden Männer schenken sich zunächst nichts, zumal Alex verheimlichen muss, dass er Juliettes Neuer ist, denn Opa hielt große Stücke auf seinen Vorgänger.

Doch Pierres Laune bessert sich mit jedem Klick. In der neuen Online-Welt scheint alles wieder möglich!

Turbulent wird es, als er eines Tages auf einem Dating-Portal landet. Gut, dass Alex sich bereit erkärt, die Konsequenzen zu tragen ...

Warmherzig, mit Lust an Situationskomik und scharfen Dialogen, präsentiert Stéphan Robelin ("Und wenn wir alle zusammenziehen") eine weitere bezaubernde französische Komödie. Liebesirrungen und Wirrungen, ganz aus dem Hier und Jetzt.

Credits

Frankreich 2017 — 100 Min.
FSK ab 0 freigegeben

  • OT: Un profil pour deux
  • Regie: Stéphane Robelin
  • Darsteller: Pierre Richard, Yaniss Lespert, Fanny Valette, Stéphane Bissot, Stéphanie Crayencour, Gustave Kervern
  • Website: www.monsieur-pierre-geht-online.de