Zum Inhalt springen

Logan - The Wolverine - Filmplakat

Logan - The Wolverine
Action, Science-Fiction (USA 2017)

  • 3D
  • FSK ab 16 freigegeben

Goodbye Wolverine: Hugh Jackman lässt in einem düsteren Roadtrip zum letzten Mal die Klingen sprechen.

Mehr zum Film

Logan - The Wolverine Logan - The Wolverine Logan - The Wolverine

Ab 2. März 2017 im Kino

So düster hat man Logan noch nie im Kino gesehen. "Logan – The Wolverine" zeigt eine neue Seite des Charakters.

Im Jahr 2024 ist die Mutanten-Population fast ausgelöscht, die wenigen verbliebenen X-Men leben verstreut.

Für Logan/Wolverine (Hugh Jackman), dessen Kraft zur Selbstheilung nachlässt, liegt das Heldendasein in der Vergangenheit. Er hat sich dem Alkohol ergeben und verdient sein Geld als Chauffeur.

Erst als Professor X (Patrick Stewart) ihn überzeugt, dem mysteriösen Mädchen Laura (Dafne Keen) bei der Flucht vor Mutantenjägern zu helfen, wird er nochmal zum Beschützer wider Willen.

Es beginnt ein Roadtrip durch eine postapokalyptische Welt, der dem gealterten Logan körperlich und emotional alles abverlangt. Doch ob der kampfesmüde Ex-X-Man es mit den Gefahren und Widersachern dieser brutalen Welt noch aufnehmen kann?

Der Regisseur James Mangold („Wolverine: Weg des Kriegers“) und Darsteller Hugh Jackman präsentieren eine neue, gnadenlose und tiefgründige Vision der Figur, die Jackman zu Weltruhm verholfen hat.

Eine passende Hommage, da der Australier mit "Logan – The Wolverine" zum letzten Mal die Adamantium-Krallen ausfährt. Es ist ein Abschied voll knallharter Action, der aber auch unter die Haut geht.

Eines ist klar: Diese letzte, großartige Reise wird allen wehtun – Logan, Wolverine, Jackman, dem Publikum. Vor allem aber all denen, die sich dem alten Mann Logan in den Weg stellen und seinen Schützling bedrohen.

Credits

USA 2017 — 137 Min.
FSK ab 16 freigegeben