Zum Inhalt springen

Alles unter Kontrolle! - Filmplakat

Alles unter Kontrolle!
Komödie (Frankreich 2016)

  • FSK ab 12 freigegeben

Wohl eher "nichts" unter Kontrolle: In der französischen Hit-Komödie schieben zwei Polizisten den falschen Mann ab.

Mehr zum Film

Alles unter Kontrolle! Alles unter Kontrolle! Alles unter Kontrolle!

Ab 20. April 2017 im Kino

Eine Routine-Abschiebung nach Kabul wird zum wahnwitzig komischen Katastrophentrip: José Fernandez (Ary Abittan) hat lange auf die Beförderung in eine Spezialeinheit gewartet. Jetzt steht sie bevor.

Doch vorher muss der Grenzpolizist einen letzten Auftrag erledigen: Er soll den straffällig gewordenen Karzaoui (Medi Sadoun) in sein Heimatland begleiten.

Ein Job, wie ihn José schon hundertmal erledigt hat, wird zur Mission Impossible. Denn Karzaoui hat eigene Pläne.

Verstimmt, weil der Justiz eine Panne unterlaufen ist, setzt der zu Unrecht Verurteilte alles daran, niemals in Kabul anzukommen. Statt eines resignierten Flüchtlings hat es José mit einem einfallsreichen und äußerst renitenten Gefangenen zu tun.

Als das Flugzeug auf einer Ferieninsel notlanden muss, macht sich Karzaoui mit falscher Identität und einem Heizkörper bewaffnet aus dem Staub. Zusammen mit seinem partyfesten Kollegen Guy versucht José, seinen Ordnungsauftrag wieder einzufangen.

In fremder Umgebung gerät er in Situationen, in denen Überleben alles ist, und stellt fest, wie schnell es mit der schützenden Identität vorbei sein kann.

Ary Abittan und Medi Sadoun, die beiden Schwiegersöhne aus "Monsieur Claude und seine Töchter", explodieren vor Spielfreude in der neuen Komödie von Philippe de Chauveron.

Das provozierende Spektakel mit Herz und jeder Menge Situationskomik um gesellschaftliche Tabuthemen war in Frankreich schon ein Hit.

Credits

Frankreich 2016 — 91 Min.
FSK ab 12 freigegeben